Skip to main content

Fahrten und Austausche am Hittorf

Schüleraustausch mit dem Collège Michelet aus Toulouse

27 französische Schülerinnen und Schüler als Gäste der 8c

Das Programm der Gäste der Klasse 8c aus der südfranzösischen Region Midi-Pyrénées in der Zeit vom 3. - 13. April 2016 war ansprechend. Unmittelbar nach den Osterferien lernten sich die deutschen und französischen Schülerinnen und Schüler nach dem Empfang in der Kantine beim Lindy-Hop-Tanzkurs kennen. Tagsdarauf unternahmen die französischen Jugendlichen eine Stadtrallye in Münsters Innenstadt und besichtigten anschließend den Friedenssaal des Rathauses. An den folgenden Tagen hatten sie gemeinsam Unterricht mit Schülerinnen und Schülern des WHG, mit denen sie ein Deutsch-Lernprogramm bearbeiteten. Aber sie hospitierten auch am Unterricht unterschiedlicher Klassen und besuchten den kleinen Markt.

Zusammen mit ihren Corres ging es am Donnerstag zum Gasometer nach Oberhausen, wo alle eine Führung durch die Ausstellung "Wunder der Natur - Die Intelligenz der Schöpfung" erhielten.

Tiere und Pflanzen haben die Erde zu einem einzigartigen Ort des Lebens gemacht. Die Ausstellung „Wunder der Natur“ folgt dem Wachsen und Werden auf unserem Planeten und zeigt mit großformatigen Fotografien und überwältigenden Filmausschnitten die faszinierenden schöpferischen Kräfte des Lebens.

Höhepunkt der neuen Ausstellung war die Erde selbst. Im riesigen Innenraum des Gasometers wurde unser blauer Planet leuchtend zum Leben erweckt: Der Rundgang durch die „Wunder der Natur“ gipfelte im Blick auf eine 20 Meter große Erdkugel, die im 100 Meter hohen Luftraum des Gasometers schwebt. Bewegte, hoch aufgelöste Satellitenbilder werden detailgenau auf die Erdkugel projiziert und machen die faszinierenden Erscheinungen der Erdatmosphäre im Wechsel von Tag und Nacht und dem Wandel der Jahreszeiten deutlich. Die Fahrt im gläsernen Panoramaaufzug auf das Dach des Gasometers bot anschließend einen Blick auf unseren Heimatplaneten, wie ihn sonst nur Astronauten erleben.

Anschließend lud das Centro zum Bummel ein.

Nach dem Wochenende folgte der Besuch des Cabrio-Schwimmbads in Senden und am letzen Tag konnten die Jugendlichen aus Südfrankreich in der Bäckerei Tollkötter ihr eigenes Brot backen. Nach der Abschiedsfête am Dienstagabend erfolgte der Rückflug am Mittwoch ab Amsterdam.

M. Ossege

Deutsch-Polnische Gedenkstättenfahrt nach Weimar

Hallo! – Czesz!

So begrüßten sich die Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums aus Münster und des 49. Liceum aus Warschau. Gemeinsam verbrachten 25 deutsche und 35 polnische Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren fünf Tage in Weimar auf den Spuren der Geschichte und Literatur. Dieses stellte die Auftaktveranstaltung der neuen Schulpartnerschaft zwischen dem Hittorf und der Schule in Warschau dar. Schwerpunkt dieser Fahrt war die gemeinsame Arbeit in der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald. Unter Anleitung der pädagogischen Mitarbeiter beschäftigten sich die Lernenden mit unterschiedlichen selbst gewählten Projekten, schauten sich dazu gezielt Orte in dem ehemaligen Konzentrationslager an und erstellten daraus eine Präsentation für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Die insgesamt 12 verschiedenen Projekte thematisierten verschiedenste Fragen, die von archäologischen Funden und deren Funktion im Lager bis hin zu künstlerischen Auseinandersetzungen reichten.

So fragten einige danach, warum ein 17-jähriger Junge aus Weimar sich freiwillig zur Waffen-SS im Lager Buchenwald meldet? Andere waren auf der „Halde“ damit beschäftigt aus gesiebtem Sand Überreste, wie z. B Schuhsohlen, Erkennungsmarken und weiteres freizulegen und deren Bedeutung zu hinterfragen.

Die Kulturstadt Weimar, bekannt insbesondere für Goethe und Schiller, wurde ebenso mit der Frage nach ihrer Rolle im Nationalsozialismus betrachtet.

Die gemeinsame Arbeit an der Geschichte soll für die Schülerinnen und Schüler somit der Ausgangspunkt für die ebenso gemeinsame Zukunft in Europa sein. Noch in diesem Schuljahr erwartet das Wilhelm-Hittorf-Gymnasium Besuch durch eine Schülergruppe der neu gewonnenen Partnerschule aus Warschau ehe es dann für die Hittorferinnen und Hittorfer nach Warschau gehen wird.

S. Wenke

Schüleraustausch mit Sevilla

Im September besuchten 16 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen EF und Q1 ihre neue Partnerschule IES Ramón del Valle-Inclán in Sevilla. Nachdem die spanische Gäste bereits im Frühjahr in Münster zu Gast waren, konnten nun die Münsteraner ihre spanischen Gastschüler in ihrer andalusischen Heimat besuchen. Die Vorfreude war bei allen Beteiligten bereits vor Reiseantritt groß und schon der Empfang der Hittorfer in den spanischen Gastfamilien bei hochsommerlichen Temperaturen war überaus herzlich.

Im Rahmen des abwechslungsreichen Programms besuchten die Schülerinnen und Schüler in den anschließenden sieben Tagen nicht nur ihre Partnerschule, sondern konnten auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten von Sevilla kennenlernen wie z.B. die Königlichen Palastanlagen und die Kathedrale von Sevilla. Das sehr gute landestypische Essen und auch die Teilnahme an Aktivitäten in den Familien machten diesen Austausch zu einem besonderen Erlebnis für die Schülerinnen und Schüler aus Münster. Die Ausflüge mit den Gastschülern nach Cádiz und Córdoba begeisterten sie ebenso sehr wie der Ruderkurs auf dem Río Guadalquivir.

Die gemeinsame Zeit mit ihren Gastfamilien gefiel den Jugendlichen besonders gut. So war der Abschied nach einer Woche sehr emotional und spanische wie deutsche Schülerinnen und Schüler möchten sich so bald wie möglich wieder besuchen, vielleicht zur Semana Santa oder Feria de Abril in Sevilla.

2016 – ein Jahr für Frankreichfans am Hittorf

Frankreichaustausche werden am WHG seit Jahren groß geschrieben. Sie finden in der Regel in der Jahrgangsstufe 8 statt. Die Schule unterhält Austausche mit dem Lycée Sonia Delaunay in Villepreux (Versailles), mit dem Collège Michelet in Toulouse, dem Collège Marguerite Duras in Libourne (in der Nähe von Bordeaux) und dem Collège Jeanne d’Arc in Münsters Partnerstadt Orléans. Hinzu kommt der kommunale Schüleraustausch mit Orléans, an Jugendliche der weiterführenden Schulen der Stadt Münster teilnehmen können

Aufgrund der Attentate von Paris hat es in diesem Schuljahr Terminverschiebungen gegeben, die dazu geführt haben, dass im Frühjahr dieses Jahres viermal Besuch aus Frankreich kommt.

Den Anfang hat im Januar das Collège Jeanne d’Arc  aus Orléans gemacht. Vor und nach Ostern besuchen uns Gäste aus Libourne und Toulouse. Und gerade haben uns Schülerinnen und Schüler verlassen, die im Rahmen des kommunalen Austausches der Städte Münster und Orléans am Hittorf-Gymnasium einen Intensivsprachkurs absolviert haben.

Unsere Gegenbesuche erfolgen für den kommunalen Austausch in den Osterferien. Unsere drei Französischklassen der Jahrgangsstufe 8 fahren Ende Mai nach Frankreich.

Für alle Austausche bereitet die Schule stets ein umfangreiches Begleitprogramm vor: Stadtspiel, Empfang im Rathaus, Zoo, Planetarium, Betriebsbesichtigungen u.a.. Bei Tagesausflügen geht es  zum Schokoladenmuseum nach Köln, in die Innenstadt von Bremen, zum Bergbaumuseum nach Bochum oder zum Rock’n’Popmuseum nach Gronau. Besichtigungen des Landesmuseums und des Stadtmuseums in Münster runden das Bild ab.   Für das Kennenlernen von deutschen und französischen Jugendlichen werden meist sportliche Aktivitäten angeboten:   Lindy-Hop-Tanzkurs, Bowling, Klettern oder Eislaufen.

 

M. Ossege

Aktuelles aus dem Bereich der Fahrten und Austausche

Vom 19.09. bis zum 26.09.2017 waren 15 Schülerinnen und Schüler und 2 Lehrer unserer Schule in Sevilla, Spanien.

Weiterlesen

23 Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums in Münster besuchten in der vergangenen Woche ihre Partnerschule in Warschau.

Weiterlesen

Drei erfahrungsreiche Tage an der Nordseeküste verbrachten 27 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums auf einem...

Weiterlesen

Der Austausch nach Orléans ist ein alljährliches Ereignis, an dem jedes Jahr eine Klasse der Stufe 8 des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums teilnimmt. Nachdem...

Weiterlesen

Montagabend, 23 Uhr. Nach 17 Stunden Busfahrt sahen sie ihre Corres aus der Stadt an der Dordogne wieder. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen...

Weiterlesen

Ende April fand wieder der Schüleraustausch mit unserer Partnerschule IES Ramón del Valle-Inclán statt. 15 Schülerinnen und Schüler und ihrer zwei...

Weiterlesen

Im Februar hatten sie ihre Gäste aus Frankreich in Münster empfangen. Nun waren die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen der Stadt...

Weiterlesen

Schülerinnen und Schüler der 8b und 8d empfangen ihre Gäste.

Weiterlesen

Die Klasse 8a verbrachte in der Zeit vom 05. bis 09.03.2017 mit ihren Französischlehrern Anja Schermaul und Manfred Ossege einige erlebnisreiche Tage...

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr findet wieder der Austausch mit dem Collège Marguerite Duras Libourne statt.

 

Weiterlesen