Skip to main content

17 Schüler aus der 6a werden Landessieger innerhalb des Wettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“

Auch in diesem Jahr zählen wieder Schülerinnen und Schüler des WHG zu den Preisträgern bei dem Europawettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“

17 junge Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a schafften es gleich bei ihrer ersten Teilnahme beim Osteuropawettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“, einem Schülerwettbewerb, der in NRW und Osteuropa ausgeschrieben wird, mit ihren künstlerischen Beiträgen einen Landessiegerpreis zu gewinnen und landeten auf Platz 4.

Der Osteuropawettbewerb stand unter dem Motto „Europa – Zukunft braucht Geschichte“. In verschiedenen Projekten konnten sich Schüler diesem Motto nähern. So wählten die 17 Schülerinnen und Schüler unter dem Projekt „Faszination Kunst“ das Thema „Die geheimnisvolle Welt der Drachen“. Meist in Kleingruppen gestalteten die Schülerinnen und Schüler eine Drachenfigur aus Ton in Anlehnung an die Legende des Heiligen Georg. Ein Schuhkarton wurde umgestaltet, so dass der Lebensraum des Drachen sichtbar werden konnte. Das Ergebnis: Eine Vielfalt von Drachen und Lebensräumen, angefangen von einem zweiköpfigen Drachen in einer kargen Höhle, einem gerade besiegten Drachen, dem ein Flügel fehlt oder das Schwert noch in seinem Körper steckt, über einen weißen Drachen in einer Schneelandschaft bis hin zu einem schwarz bunt gesprenkelten Drachen am Meer, einem Wasserdrachen und einem Drachen, der sich in einem Wald unter Spinnweben versteckt.

Das WHG gratuliert zu diesem Erfolg.

I. Schneider