Skip to main content

1800€ für Ko-embota

Auch in diesem Jahr haben sich die fünften Klassen wieder in der Vorweihnachtszeit für unser Partnerschaftsprojekt Ko-embota in Paraguay eingesetzt.

Am Lateinamerikaabend haben die Fünftklässler gesungen, getanzt und gespielt und die Eltern haben ein tolles Büffet zusammengezaubert. Die Paten und SchülerInnen der Mittelstufe haben die Bewirtung übernommen und gemeinsam konnten wir an diesem Abend einen soliden finanziellen und motivatorischen Grundstein für unsere vorweihnachtliche Aktion für Ko-embota legen.

Für die vielen Verkäufer der Weihnachtskarten ging es dann aber erst los. Mit viel Einsatz haben sie alle gedruckten Karten verkauft und dabei auch tolle Erfahrungen gemacht. „Ich hab unseren Nachbarn vier Karten verkauft und sie haben mir doch tatsächlich 20€ gegeben – wollten nichts zurück“, erzählte Bjarne noch immer etwas ungläubig und beim Elternsprechtag kamen Felix und Emily gegen Abend stolz in den Raum, hielten die leeren Tüten hin und sagten: “Gucken sie mal, alle Tüten sind leer, wir haben alles verkauft. Hier sind fast 200€“.

Danke an alle, die engagiert verkauft haben und auch an die Eltern, die ihre Kinder motiviert und unterstützt haben!

Monika Plenter (Betreuerin des Projekts)