Skip to main content

Besuch am Hittorf aus dem Friedensdorf Wahat al-Salam / Neve Shalom

Am 15.3.2018 waren die Jüdin Eden Zohar und die Palästinenserin Muna Boulos aus Israel zu Gast am WHG. Sie informierten verschiedene Religionskurse der Oberstufe sehr anschaulich über das Friedensdorf Neve Shalom / Wahat al-Salam, in dem sie aufgewachsen sind.

Foto: Matthias Ahlke, Quelle: WN, 16.03.2018

In diesem einzigartigen interkulturellen, zweisprachigen Ort leben jüdische und palästinensische Israelis gleichberechtigt zusammen, auch wenn sie miteinander im Konflikt befindlichen Völkern angehören. Schon in der Grundschule wird die Grundlage für ein gegenseitiges Verständnis gelegt. So besuchen die Kinder eine binationale, interreligiöse und bilinguale Grundschule (Klassen 1 – 6), setzen sich mit der Identität der „Anderen“ auseinander und lernen auch deren Sprache (hebräisch bzw. arabisch). Das junge Vortragsteam berichtete, dass es außerhalb des Dorfes viele Vorurteile gebe und die Lage sehr angespannt sei, während das Dorf ein friedliches, partnerschaftliches und oft auch freundschaftliches Miteinander ermögliche. Im Anschluss beantworteten die beiden Referentinnen Fragen der sehr interessierten Schüler und Schülerinnen.

A. Bakenecker