Skip to main content

Chemie-Leistungskurs der Q2 am Institut für Anorganische und Analytische Chemie

Einblicke in das Chemiestudium

10 Schülerinnen und Schüler des Chemieleistungskurs der Jahrgangsstufe Q2 besuchten am 22. November das Institut für Anorganische und Analytische Chemie. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung durch Herrn Michael Holtkamp ging es in das Labor. Die Schülerinnen und Schüler durften unter Anleitung von studentischen Hilfskräften je zwei analytische Verfahren an sehr teuren Analysegeräten ausprobieren.

Mit allen sechs Verfahren konnte man die Qualität und Quantität der Elemente analysieren. Eines der quantifizierenden Experimente war die Mikroröntgenfluoreszenzanalyse, bei der man die Elementzusammensetzung lokalisierte und bestimmte. Hier konnte die oberste Schicht von mitgebrachtem Schmuck, ohne Schaden zu nehmen, auf seine elementaren Bestandteile hin untersucht werden. Dieses Verfahren wird z.B. auch zur Überprüfung von Kunstfälschungen verwendet, indem die Elemente, die in den Farben enthalten sind, nachgewiesen werden.

Die Schülerinnen und Schüler lernten nicht nur Fälschungen zu erkennen, sondern auch die Menge eines Elementes in täglich verwendeten Flüssigkeiten und Pasten zu erkennen. Hierzu diente die Ionenchromatografie, mit der man z.B. den Fluoridgehalt in Zahnpasta ermitteln kann.
Alle Versuche wurden durch studentische Hilfskräfte betreut, die nicht nur ihre fachlichen Kenntnisse, sondern auch ihre Erfahrungen im Chemiestudium aus studentischer Sicht weitergaben.

Zum Schluss wurden in einer kleinen Nachbesprechung alle Versuche gemeinsam evaluiert. Hier zeigten die LK-Schüler und Schülerinnen, was sie alles gelernt und verstanden hatten und beeindruckten damit nicht nur ihre Lehrer Herrn Stelzer und Frau Riethmüller sondern auch Herrn Holtkamp vom Institut, der in dieser Woche schon etliche Schülergruppen durch das Praktikum geführt hatte.

So endete dieser Besuch am späten Freitagnachmittag mit zufriedenen Lehrern und Schülern, die den Ausflug mit Blick hinter die Kulissen des Chemiestudiums als sehr interessant und aufschlussreich in Erinnerung behalten werden.

Emily Erge (Q2) und Katharina Riethmüller