Skip to main content

Die Lateinschülerinnen Aglaja und Clara siegen beim NRW-Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“

Gratulamur! Beim diesjährigen Kreativwettbewerb „Aus der Welt der Griechen“ für Lateinschüler des 6. und 7. Jahrganges aus NRW siegten Aglaja Vorona (6a) und Clara Hannig (6c) mit ihrem Quartett zum Thema „Berühmte Griechen der Antike“.

"Die Welt der Griechen" - Siegerin

Das Quartett von Aglaja und Clara

Claras Mutter und Aglaja

Das Kartenspiel, das Aglaja und Clara in liebevoller Arbeit erstellt haben, besteht aus 8 Quartetten mit verschiedenen Personengruppen: Götter, Politiker, Philosophen, Schriftsteller, Mediziner, Mathematiker et al. Die insgesamt 36 Spielkarten haben alle selbst gemalte Bilder und zusätzliche Informationen, die inhaltlich der jeweils dargestellten Person/Figur sehr treffend angepasst sind. Auch die Rückseiten der Karten sind optisch ansprechend gestaltet. Ein rundum gelungenes Kartenspiel!

Am 01.02. war es dann soweit. Am Neuen Gymnasium Bochum, wo im Rahmen eines ereignisreichen Römertages die Preisverleihung für die NRW-Sieger des Wettbewerbs stattfand, erhielten Aglaja und Claras Mutter (stellvertretend für ihre im Skiprojekt weilende Tochter) Urkunden und Sachpreise.

Für das Hittorf-Gymnasium ist dies der vierte Sieg in Folge bei diesem Wettbewerb, der bei vom NGB organisiert und vom Generalkonsulat Griechenlands in Düsseldorf und vom Schulministerium und dem Altphilologen-Verband unterstützt wird. Valde gaudemus!

I. Bunge