Skip to main content

Drei Schüler des WHG beim Euopäischen Wettbewerb 2018 unter den Preisträgern

Der Europäische Wettbewerb ist ein Schülerwettbewerb, der bundesweit ausgeschrieben ist und bereits zum 65. Mal stattgefunden hat. In diesem Jahr - dem Europäischen Kulturerbejahr 2018 - stand er unter dem Motto „Denk mal - worauf baut Europa?“.

In verschiedenen thematischen Modulen konnten sich die Schüler diesem Oberthema nähern. So beschäftigte sich Jannik Junge, Schüler der Jahrgangsstufe 9, zum Beispiel mit dem Mecklenbecker Kriegerdenkmal, um es mit einem französischen in unserer Partnerstadt Orleans verglichen. Wie beide Länder ihrer Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges gedenken, bildete seine Leitfrage. Sein Wettbewerbsbeitrag konnte einen Dritten Preis erringen. Aleksandar Kovanusic, Schüler der Jahrgangsstufe Q 1, hatte sich unter dem Thema „Vom Hofmaler zum Selfie“ mit der Selbstdarstellung eines frühneuzeitlichen Territorialherren beschäftigt und mit Selbstinszenierung eines zeitgenössischen demokratisch legitimierten Präsidenten verglichen. Seine Arbeit wurde mit einem Zweiten Preis bedacht. Gleiches gilt für den Wettbewerbsbeitrag von Jakob Roth aus der Klasse 9. Seine Arbeit hatte den Zwinger in Münster und seine Geschichte zum Thema. Das Hittorf gratuliert den Teilnehmern und freut sich über ihren Erfolg.

H.-J. Trütken-Kirsch