Skip to main content

Gedenkstättenfahrt Weimar-Buchenwald

Gemeinsames Projekt des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums und des Liceums Goethego Warschau

Weimar - Ort deutscher Geschichte, Heimat deutscher Kultur und Ziel der letzten Gedenkstättenfahrt einer Gruppe von EF-Schülern. Zusammen mit Frau Dr. Follak und Frau Wenke waren wir, einige geschichtsinteressierte EF-Schüler, vom Sonntag den 7.10.218 bis zum Donnerstag den 11.10.2018 auf Gedenkstättenfahrt in Weimar. Gemeinsam mit Schülern unserer Partnerschule, dem Goethe-Lyzeum in Warschau haben wir uns in der Gedenkstätte Buchenwald, einem ehemaligen Konzentrationslager, mit dem Nationalsozialismus auseinandergesetzt. Neben mehreren Führungen und viel informativem Input haben wir in kleinen deutsch-polnischen Gruppen nach Interesse bestimmte Themen intensiver bearbeitet und unsere Ergebnisse der Gruppe vorgestellt. Einige Schüler haben sich z.B. mit Fundstücken, wie beispielsweise einer Essensschüssel aus dem Lager, beschäftigt, andere mit dem Thema "Musik in Buchenwald", wieder andere haben sich in einzelne Biographien vertieft oder ein Denkmal künstlerisch gestaltet.
Es gab viele bedrückende Situationen, und es war eine psychisch anstrengende Woche, aber das Lachen haben wir trotzdem nie verloren, denn, ob beim Bowling oder beim Spielen in der Freizeit, es wurde immer viel gelacht und gespaßt.
Auch die Weimarer Kultur wurde natürlich nicht vernachlässigt - Stadtrallye und Besuch des Schillerhauses inklusive. Im Schillerhaus trafen wir zufällig unseren ehemaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder mit seiner Frau.
Insgesamt war die Gedenkstättenfahrt wieder ein voller Erfolg. Eine Fahrt für neue Erfahrungen, eine Fahrt für neue, polnisch-deutsche Freundschaften und eine Fahrt, die behutsam, aber nachdrücklich ein schwieriges Stück deutsche Geschichte behandelt.

Sarah Glashörster