Skip to main content

Hittorf-Schülerin Flora Kerstan gewinnt beim Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“

Beim Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“, der sich an Schüler der Klassen 6 und 7 in NRW richtet, die sich mit der griechischen Antike beschäftigen möchten, hat Flora Kerstan, Lateinschülerin der Klasse 7c des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums in Münster, in der Kategorie „Mit den Göttern durch das Jahr – Erstelle einen Kalender für das Jahr 2016“ gewonnen.

Flora hat ihren Kalender, der - passend zur Antike -  eine reine „Handarbeit“ ist, auf Pergament-ähnlichem Papier erstellt. Ihre Zeichnungen von griechischen Göttern und Angaben zu deren religiösen Festen zeichnen sich durch hohe Sachkenntnis, künstlerisches Geschick und Einfallsreichtum aus. Besonders ist hervorzuheben, dass Flora ihren Kalender zu einem großen Teil auf Griechisch verfasst hat, obwohl sie im Lateinunterricht lediglich das griechische Alphabet kennen gelernt hat. Sie hat sich daher sehr intensiv und selbstständig mit der Thematik auseinandergesetzt. Verschmitzt schrieb sie auf dem letzten Kalenderblatt: „Leider konnten nicht alle Götter erscheinen, weil sie verschlafen haben. Wir bitten um Verständnis; denn Götter sind auch nur Götter.“

Am 22.01.16 fand am Neuen Gymnasium Bochum die Preisverleihung statt. Neben Flora waren auch die anderen von der Jury ausgewählten Sieger mit ihren Lehrerinnen zur offiziellen Preisverleihung eingeladen. In einer Veranstaltung mit einem sehr netten und anregenden Rahmenprogramm erhielten sie neben Urkunde und römischer Münze noch CD- und Buchpreise durch den Direktor des NGBs, Herrn Bauer, und den Generalkonsul Griechenlands, Herrn Delavekouras.

 

I. Bunge