Skip to main content

Lions-Quest-Fortbildung "Erwachsen handeln" für 20 Kolleginnen und Kollegen

Demokratiebildung und Lebenskompetenz-Programm für Jugendliche

Schon seit mehr als 15 Jahren gibt es das Fach "Soziales Lernen" in der Unter- und Mittelstufe am Wilhelm-Hittorf Gymnasium. Für dieses besondere Klassengemeinschaftsfach verwenden die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer als Grundlage das Programm "Erwachsen werden" von Lions Quest.

Für die älteren Schülerinnen und Schüler gab es solch ein Programm bislang noch nicht. Der Lions Club Münster Landois und die Stiftung der Deutschen Lions hat nun eine Fortbildung für 20 Lehrerinnen und Lehrer am WHG unterstützt, die ein pädagogisches Programm für die älteren Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 kennenlernen und erproben durften. Unter der Leitung von Johannes Pollmeier erhielten die Hittorf-Kollegen einen intensiven Einblick in die verschiedenen Module dieses Programms.

Lions-Quest „Erwachsen handeln“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 bis 13. Das Programm geht über die Gesundheitsförderung und die Verbesserung des sozialen Miteinanders in der Lebenswelt Schule hinaus. Lions-Quest „Erwachsen handeln“ stärkt neben Schlüsselkompetenzen das Demokratieverständnis und die Bereitschaft zum gesellschaftlichen Engagement bei angehenden Erwachsenen. Neben den vielen schulischen Inhalten geht es auch darum, die Schülerinnen und Schüler in Sachen Lebens- und Sozialkompetenz, Empathie und Demokratieverständnis und interkulturelle Kompetenz zu unterstützen. Das Programm fördert inhaltlich, methodisch und systematisch Inklusion, Interkulturalität und Menschenrechte. Dabei bildet das Angebot den idealen Rahmen, die Phase vom schulischen Abschluss zum beruflichen Einstieg erfolgreich zu begleiten.

Die teilnehmenden Lehrerinnen und  Lehrer waren sich einig: Diese Fortbildung war besonders ergiebig und machte allen beim Durchführen und Ausprobieren großen Spaß. Sie gibt den Pädagogen konkrete Instrumente an die Hand, mit denen sie in der Lage sind, Selbstvertrauen und Kommunikationsfähigkeit der Jugendlichen von der 9. bis zur 13. Klasse zu stärken. Konkrete Pläne, wie sich das Programm in bestimmte Unterrichtssequenzen und möglicherweise einen Studientag der beginnenden Oberstufe integrieren lässt, sind auch schon durchdacht und entworfen worden.

Wir danken dem Lions Club Münster Landois und der Stiftung der Deutschen Lions für die großzügige Spende und die Ermöglichung dieser gelungenen Auftaktveranstaltung.

A. Follak