Skip to main content

Studienfahrt nach Hooge - #HalleIstNurEinmalImJahr!

Am Sonntag war es endlich soweit, es ging für den Biologie Leistungskurs los an die Nordsee. Am meisten Vorfreude herrschte wohl bei den beiden betreuenden Lehrern Frau Dreier (die aufgrund ihrer beruflichen Orientierung viele Vorstellungen die nächsten Tage betreffend hatte) und Herrn Kehlbreier (der mit der Hallig Kindheitserinnerungen verbindet und viel Herzblut in die Vorbereitung der Fahrt gesteckt hat).

Aber auch die Schülerinnen und Schüler stiegen mit guter Laune in den Zug. Aber was sie genau erwarten würde, war ihnen nicht klar. Ein kritischer Blick wurde während der längeren Anreise immer mal wieder formuliert. Immerhin wurde im Jahrgang verglichen mit Fahrten nach London, Prag oder Paris.... Was sollte diese 12 Quadratkilometer große Hallig da schon bieten???
Die Fahrt stand unter dem Motto Natur und diese erwartete uns mit einem tollen Bild am Anleger aber auch mit Unsicherheit, denn das Niedrigwasser erschwert die Überfahrt mit der Fähre. So war es schon stockfinster als wir die Hallig erreichten.
Die Unterkunft mit ihrer wunderbaren Verpflegung machte alle Strapazen wett und der erste Abend mit vielen Spielen verging wie im Flug.
Das Programm der nächsten Tage war wirklich vielseitig und für alle Aktionen in und mit der Natur spielte uns das Wetter einfach nur in die Hände.
Neben der Natur stand die Gemeinschaft des Kurses im Vordergrund und für diese blieb genügend Zeit.
Bei der Rückfahrt stand neben dem nachzuholenden Schlaf auch immer wieder ein Rückblick für die Tage auf Hooge an und dieser war vielseitig und positiv: "Halle ist nur einmal im Jahr!"

Es war eine tolle Woche, auch ohne die Erfahrung eines Land unter!

Anna-Lena Dreier und Harald Kehlbreier