Skip to main content

Übersicht der Fahrtmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler aus dem Umland (update vom 19.11.2020)

Ab Donnerstag, 12.11.2020, verschieben sich unsere Unterrichttszeiten bis zum Halbjahresende (Ende Januar 2021). Wir starten nun um 8.15 Uhr mit der ersten Stunde. Alle anderen Stunden verschieben sich entsprechend um 30 Minuten nach hinten.

Die Stadt Münster hat verschiedene Informationen zum Busverkehr an die Schulen übermittelt, die wir nachstehend (chronologisch rückwärts) auflisten:

 

In der Mitteilung vom 18.11.2020 heißt es:

Heute möchte Sie darüber informieren, dass wir nun eine dauerhafte Lösung für die Fahrten der Linie 15 ab Albachten im morgendlichen Schülerverkehr gefunden haben. Seit dem 13. November hatten wir den Reservebus als Verstärker für die Fahrt um 07:23 Uhr ab Albachten Bahnhof eingesetzt, was jedoch nicht verbindlich geschehen konnte, da der Reservebus für alle Ausfälle im Busnetz genutzt wird.

Ab morgen früh wird verlässlich eine Linie 15 um 07:33 Uhr ab Albachten Bahnhof fahren, also exakt in der Mitte der bestehenden Abfahrten um 07:23 Uhr und 07:43 Uhr. Dieser Bus müsste für die Schüler von Hittorf Gymnasium, Marienschule und ggf. auch noch des Paulinums passend sein und zudem die Wartezeit auf den Schulbeginn deutlich verkürzen.

Im Gegenzug entfällt die Fahrt um 07:01 Uhr ab Albachten Bahnhof, weil sie nur noch wenige Fahrgäste befördert.

In der Mitteilung vom 17.11.2020 heißt es:

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der Verschiebung der Schulanfangszeiten hatte ich Sie am 11.11.2020 über die Fahrtmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler insbesondere aus den Umlandgemeinden informiert.

In der Zwischenzeit haben wir gemeinsam mit den Verkehrsträgern die Rückmeldung der Schulen / Eltern und die vorgenommenen Fahrgastzählungen analysiert und werden in Kürze folgende Erweiterungen / Veränderungen vornehmen bzw. haben diese bereits vorgenommen:

Altenberge/Häger:
Ab Mittwoch (18.11.2020) wird auf der Linie 177 von Altenberge nach Münster die morgendliche Abfahrtszeit des Ergänzungswagens um 30 Minuten nach hinten geschoben. Die Busfahrt beginnt um 7.20 Uhr ab der Haltestelle Altenberge-Rönnenthal und wird über Münster-Häger führen.  Der neue Fahrplan der Linie 177 ist im Anhang dieser Mail  beigefügt.

Darüber hinaus wurde der um 7.28 Uhr ab Altenberge-Münsterstraße startenden Standardbus seit Montag (17.11.2020) durch einen Gelenkbus ersetzt, um die Kapazitäten zu vergrößern.

Havixbeck/Roxel:
Die Fahrgastzählung des beauftragten Busunternehmens und unsere eigene Überprüfungen haben gezeigt, dass die beiden morgendliche Zusatzbusse der Linie 564 von Havixbeck bis Münster-Roxel nicht überfüllt sind. Die beiden zusätzlichen Gelenkbusse aus Havixbeck erreichen Roxel im Abstand von nur wenigen Minuten. Die in Roxel wartenden Kinder steigen (nachvollziehbar) in den zuerst ankommenden Bus der Linie 564 ein. Dieser erste Bus war in den letzten Tagen meistens von vornherein stärker ausgelastet als der kurz darauf ankommende Bus, so dass die beiden Busse ab Roxel mit deutlich unterschiedlicher Fahrgastbelegung fuhren.

Für eine gleichmäßigere Auslastung der Busse möchten wir die Schülerinnen und Schüler aus Roxel bitten, verstärkt den zweiten Bus der Linie 564 zu nutzen, wenn der erste Bus stark besetzt ist. Es wäre sehr hilfreich, wenn die Eltern ihre Kinder auf diese Möglichkeit hinweisen würden. Wir haben die Busfahrer bzw. das beauftragte Busunternehmen ebenfalls gebeten, darauf zu achten und die Kinder in Roxel gegebenenfalls auf den nachfolgenden Bus hinzuweisen.
 
Albachten/Mecklenbeck/Münster allgemein:
Die Stadtwerke Münster hatten die Linie 15 in der letzten Woche mit einem zusätzlichen Bus verstärkt. Die Rückmeldung der Schulen und eine aktuelle Auswertung der Fahrgastzahlen haben ergeben, dass diese Linienverstärkung noch nicht ausreicht. Die Stadtwerke werden daher ab Mitte dieser Woche einen weiteren Bus in der kritischen Zeit ab 7.20 Uhr / 7.30 Uhr  auf der Linie 15 einsetzen.

Darüber hinaus prüfen die Stadtwerke die Verlegung der Abfahrtszeiten insbesondere der Ergänzungsbusse auf weiteren innerstädtischen Linien, um die Fahrzeiten den neuen Erfordernisse anzupassen. Hier werden in Kürze ebenfalls einige Verbesserungen eintreten.

Abschließende Hinweise:
Wir werden die Auslastung der Busse in Zusammenarbeit mit den Busunternehmen auch in den kommenden Tagen weiter analysieren. Ich bitte um Verständnis, dass wir nicht in allen Fällen sofort reagieren und zusätzliche Kapazitäten bereitstellen können. Die Verkehrsträger haben bereits sämtliche Busse im Einsatz und keine Reservekapazitäten mehr verfügbar. Darüber hinaus ist der Markt für Bustransporte insbesondere zu den morgendlichen Spitzenzeiten „leergefegt“. Eine Linienverstärkung durch zusätzliche Busse ist daher schwierig umsetzbar. Ich verspreche Ihnen aber, dass wir „am Ball bleiben“.

 

In der Mitteilung vom 11.11.2020 heißt es:
"Die Schülerinnen und Schüler aus den Umlandgemeinden können im Regelfall reguläre Fahrten des ÖPNV in Anspruch nehmen. Die Fahrlinien und die Umsteigemöglichkeiten am HBF in Münster sind in einer Tabelle zusammengestellt. Ab dem HBF bestehen eng getaktete Umsteigemöglichkeiten in die Buslinien, die von dort zu den Schulen führen.
In den Buslinien von / nach Havixbeck und Altenberge wurden in Zusammenarbeit mit den Verkehrsträgern zusätzliche Fahrten eingerichtet bzw. Änderungen bei den Abfahrtszeiten vorgenommen. Die neuen Fahrpläne der Linien 564 (Havixbeck) bzw. R72/R73/772 (Altenberge) sind ebenfalls in Anlage beigefügt."