Skip to main content

Was war mein Lieblingsbuch, als ich 9 war?

Quelle: tempus corporate, Getty Images

Diese Frage stellten sich vor dem bundesweiten Vorlesetag am 17.11.2017 Schüler*innen der EF, weil sie den Viertklässler*innen der Matthias-Claudius-Grundschule etwas vorlesen wollten.

 

Alle am Projekt beteiligten EF-Schüler*innen hatten in ihren Bücherregalen gekramt und sich auf die Suche nach den ehemaligen Lieblingsbüchern gemacht. Die Buchauswahl und das gekonnte Vorlesen kamen bei den Grundschüler*innen gut an.

 

Sie schwammen mit Anna und Philipp vom "Magischen Baumhaus", zu Seehunden und Delfinen geworden, durchs Meer auf der Suche nach dem Schwert. Sie lachten über die dummen Schildbürger, die gegen einen Krebs einen Gerichtsprozess führen und wegen einer Katze, die sie "Maushund" nennen, ihr Dorf in Schutt und Asche legen. Sie gruselten sich mit Jared, Simon und Mallory in ihrem "Spiderwick"-Haus in Neuengland, waren mit Harry Potter in Hogwarts, genossen Einhorn- und "Lola-Schwesterherz"-Geschichten, bestanden mit den "Muskeltieren" echte Abenteuer und lachten mit Greg über seine Novembererlebnisse und die "Lesen-macht-Spaß-Gruppe". Nebenbei wurde in einigen Gruppen gemalt und gebastelt, andere Grundschulgruppen lauschten die ganze Zeit den Geschichten und unterhielten sich anschließend über das Gelesene.

 

Fynn Aldenkirchs, Livin Celebi, Ana Dudaj, Robin Kühn, Tarek Lichtenfeld, Linea Menke, Mina Noack, Greta Piepel, Inessa Rjabinin, Lena Schlumbohm und Moritz Voges haben diese zwei Schmöker-Stunden gestaltet. Herzlichen Dank!

 

A. Follak