Skip to main content

Distanzunterricht im Januar

  

Auf Beschluss der Landesregierung wird der Präsenzunterricht ab sofort bis zum 31.01.2021 ausgesetzt und grundsätzlich als Distanzunterricht angeboten. Dazu möchte ich Ihnen einige Hinweise geben.

(Auszug aus der Mail der Schulleitung vom 08.01.2021)

Für diesen Distanzunterricht ist an unserer Schule der aktuelle Stundenplan die Grundlage. D.h. Ihre Kinder haben Unterricht nach Plan, aber zu Hause.

1.       Die Teilnahme am Unterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Die Anwesenheit wird festgestellt, die im Unterricht behandelten Themen entsprechen den Lehrplänen. Die Beteiligung am Unterricht wird erwartet und fließt in die Note der sonstigen Mitarbeit ein (Teil der Note Sonstige Mitarbeit im 2. Quartal). Über die Art der Beteiligung (Referat, Ausarbeitung, mündliche Teilnahme,…) und den jeweiligen Umfang der Berücksichtigung entscheidet die Fachlehrer:in.

2.       Der Distanzunterricht gilt für alle Jahrgangsstufen 5 bis 12 (Q2). Er startet wie gewohnt um 8.15 Uhr.

3.       In den Unterrichtsstunden wird es unterrichtliche Angebote geben. Diese werden nicht 60 Minuten Videokonferenzen sein, sondern pädagogisch und inhaltlich angepasst werden. Zur Übermittlung von Aufgaben werden wir das Aufgabenmodul nutzen. Innerhalb der Stunden stehen die Kolleg:innen  für Rückfragen beispielsweise im Chat zu Verfügung. Weitere Termine außerhalb des Stundenplans sind für die Schüler:innen und Kolleg:innen kaum zumutbar und müssen sich auf absolute Ausnahmen im Einzelfall beschränken.

4.       Die Schüler:innen der Jahrgangsstufen 5 und 6 sind im Umgang mit digitalem Distanzunterricht unerfahren. Diese Stunden sind für die Schüler:innen anstrengend. Wir werden im Stundenplan daher einzelne Stunden ausweisen, die als „undigital“ gekennzeichnet werden, wo eigenständig gearbeitet werden soll. Eine Verzahnung dieser Stunden mit den digitalen „Distanzstunden“ ist sichergestellt. Der so modifizierte Stundenplan wir den Kindern zu Beginn der Woche mitgeteilt.

5.       Sollten Schüler:innen am Unterricht nicht teilnehmen können, möchten wir Sie bitten, dies im Sekretariat (Klassen 5 -9) oder den Fachlehrern ( Jg. 10 – 12) unter Angabe des Grundes (Krankheit, technische Schwierigkeiten) zu melden. Sollten Sie technische Unterstützung (z.B. in Form eines digitalen Endgerätes)  benötigen, wenden Sie sich bitte an das Klassenleitungsteam oder die Jahrgangsstufenleitung. Wir haben im begrenzten Umfang Geräte zur Ausgabe vorbereitet.

6.       Sollte ein Unterricht nicht stattfinden, weil eine Kolleg:in verhindert ist (z.B. Erkrankung), so wird dieses auf dem Vertretungsplan sichtbar sein. Kurzfristige Verhinderungen werden nicht vertreten und es werden -  wenn  möglich-  Aufgaben gestellt. Die Schüler:innen müssen sich selbstständig über den Vertretungsplan informieren. Wie dies geschehen kann, wird ihnen noch bekannt geben.

7.       In diesem Halbjahr werden keine Klassenarbeiten mehr geschrieben. Alle noch ausstehenden Klausuren der Jahrgangsstufe 10 entfallen ersatzlos. In den Jahrgängen 11 und 12  ausstehende Klausuren werden alle (auch die Nachschreibklausuren) noch geschrieben. Die jeweiligen Jahrgangsstufenleitungen informieren die betroffenen Kurse entsprechend.

8.       Für alle Klassen 5 – 9 startet die Woche am Montag (11.01.2021) mit einer Klassenlehrerstunde um 8.15 Uhr.

9.       Für die Schüler:innen der Klassen 5 und 6 wird es das Angebot einer Notbetreuung in der Schule geben. Sollten Sie Bedarf an diesem Betreuungsangebot haben, wenden Sie sich bitte möglichst umgehend an die Schule. Ein entsprechendes Formular finden Sie hier.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an oder schreiben uns eine Mail. In der Hoffnung, so einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten zu können, grüße ich herzlich und wünsche allen einen guten Start in das neue Jahr.

 

Zurück