Skip to main content

Wettbewerb „Kreatives Schreiben“

  

Fußspuren, Dinosaurierspuren, Täterspuren, Sprachspuren und Spuren, die Menschen im Leben anderer hinterlassen

Am Mittwoch, den 23. 6. 2021, fand die Preisverleihung des Wettbewerbes „Kreatives Schreiben“ statt, an dem 22 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangstufen 5 bis Q1 teilgenommen haben.

Zu dem Thema „Spuren“ haben sie eine Vielfalt an Texten – Gedichte, Detektivgeschichten, Abenteuergeschichten, Phantasiegeschichten und Liebesgeschichten - eingereicht. Das Thema „Spuren“ wurde von den Autorinnen und Autoren dabei sehr kreativ umgesetzt: geschrieben wurde über Fußspuren, Dinosaurierspuren, Spuren, die einen Täter überführen oder zu einem Tier führen, Spuren, die die Antike mit der Gegenwart verbinden, Sprachspuren, Spuren der Zeit und Spuren, die Menschen im Leben anderer hinterlassen.

Die Jury, bestehend aus Deutschlehrer:innen und Schüler:innen der Q1, war besonders von der sprachlichen und erzählerischen Qualität der Texte beeindruckt. Die Gewinner wurden durch eine Laudatio ausgezeichnet und bekamen einen Büchergutschein überreicht.

Der Wettbewerb, der dieses Jahr erstmals stattfand, soll von nun an jährlich ausgeschrieben werden und den literarisch-sprachbegabten Schülerinnen und Schülern am WHG ein Forum verleihen, um ihr Potenzial zu zeigen.

Die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbes sind:

1. Platz Erprobungsstufe: Elisa Biedermann: "Spur-Los" ( 5b)

1. Platz Mittelstufe: Eva-Sophie Mehrle: "Erinnerungen an Makoto" (9c)

1. Platz Oberstufe: Lena Palma: "Juliano Eliodoro Federici"  (Q1)

Sonderpreise:

Preis für besonders kreativen Umgang mit Sprache: Malte Cox "Rätselbrief für alle, die gerade ein wenig Abwechslung brauchen" (9d)

Preis für kunstvolle Komposition: Beeke Drechsler "Goldmünzen, Salbei und alles andere, was Alan Tromly an diesem Morgen eigentlich nicht gebrauchen konnte“ (9d)

Preis für herausragenden Stil: Felix Langen "Spuren" (9c)

M. Ait-Mekourta und M. Bomert

Zurück