Skip to main content

Deutsch

Der Deutschunterricht

Der Deutschunterricht hat als eine wesentliche Zielsetzung, die Lernenden mit ihren individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erkennen und ihnen die Möglichkeit zu geben, diese auch im Unterricht entfalten zu können. Die Schülerinnen und Schüler sollen mit ihren jeweils besonderen Interessen und Stärken in den Blick genommen werden.

Gerade das Fach Deutsch hat als Hauptfach und sprachliche Schlüsselqualifikation hierbei die tragende Aufgabe, das selbstständige Arbeiten und der Erwerb von Methodenkenntnissen sowie die Entwicklung der Denk- und Urteilsfähigkeit im Vordergrund stehen zu lassen. Verstärkt wird neben der kreativen und analytischen Arbeit mit Texten auch wieder der Rechtschreibunterricht in der 5. und 6. Klasse in den Blick genommen, ebenso das Verstehen längerer Sachtexte und das materialgestützte Verfassen von Texten.

Im Rahmen der schulinternen Zielsetzungen laut Schulprogramm trägt die Fachschaft Deutsch bei der individuellen Förderung durch die Kooperation mit dem ICBF in besonderem Maße Rechnung. Hier gibt es für Schülerinnen und Schüler z.B. die Möglichkeit, am Forder-Förder-Projekt teilzunehmen, eigene Projekte zu verfolgen und sie innerhalb der Schulgemeinde, aber auch an der Universität anderen jungen Spezialisten vorzustellen.

Um die Fähigkeiten in den Kompetenzbereichen Zuhören und Sprechen zu fördern, nehmen alle Schülerinnen und Schüler am schulinternen Wettbewerb Jugend debattiert teil. In der Vorbereitung für den Wettbewerb wird die Urteilsbildung und das Argumentieren geschult. Regelmäßig nehmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich am Regional und Landeswettbewerb Jugend debattiert teil.

Selbstständiges projektartiges Arbeiten findet sich explizit innerhalb der musischen Projekttage und bei Projekttagen allgemein. Dort werden verschiedene Formen der „Theaterkunst“ angeboten. In Rhetorik- und Literaturkursen in der Oberstufe wird das Verfassen von Reden, Gedichten, Theaterszenen zum Thema gemacht. In szenischen Spielen, beim Improtheater und beim Einüben von Theaterstücken erleben sich die Schülerinnen und Schüler in ungewohnten Rollen, stärken ihren Teamgeist und erwerben Präsentationssicherheit.

Sekundarstufe I

  • In Klasse 5: klassenübergreifender DRT zu Diagnostik der Rechtschreibkompetenz
  • DaZ-Unterricht für die „Seiteneinsteiger“
  • Für die Klassen 5 und 6 zwei Wochenstunden im 2. Hj. „Lernwerkstatt“ als individuelle Lernzeit (kreatives Arbeiten oder Rechtschreib- bzw. Grammatiktraining)
  • In Klasse 6: Vorlesewettbewerb
  • In Klasse 8: Zeitungsprojekt
  • Bewerbungstraining in der Klasse 8
  • Theaterbesuche in den Klassen 5-9

Lehrwerke

1. „Deutschbuch“ Klasse 5-9, Gymnasium NRW, Cornelsen-Verlag

2. Ausgewählte Lektüren

 

Sekundarstufe II

  • Theaterbesuche nach individueller Absprache der Gk und Lk
  • „Jugend debattiert“
  • Literatur- und Rhetorikkurse

Lehrwerke

1. Texte, Titel und Strukturen, Deutschbuch für die Oberstufe, Cornelsen-Verlag

2. Ausgewählte Lektüren

Nachrichten aus dem Fach Deutsch

Was war mein Lieblingsbuch, als ich 9 war? 16 Schüler/innen der Q1 hatten sich Gedanken gemacht und sind am 16. November mit ein oder zwei Exemplaren in die Matthias-Claudius-Schule gekommen, um den Grundschüler/innen aus den Büchern vorzulesen, die sie selbst damals, im Grundschulalter besonders begeistert haben.

Weiterlesen

Drei Deutschkurse erleben "Wilhelm Tell" im Theater Münster

Weiterlesen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs Jugend debattiert 2018 wurden am vergangenen Freitag von Schulleiter Christian Schrand für ihre erfolgreiche Reise nach Marl geehrt.

Weiterlesen

Am vergangenen Freitag besuchte der Philosophie-Kurs der EF die Premiere des Stücks "1984" in einer Bühnenfassung von R. Icke und D. Macmillan. Der Satz "Ich habe nichts zu verbergen, mich kann man ruhig überwachen" wird wohl keinem der Anwesenden der Theateraufführung in Zukunft so schnell über die Lippen kommen. Die Geschichte von Winston Smith wurde eindringlich und anschaulich erzählt. Orwells...

Weiterlesen

Auch dieses Jahr fand wieder das Schulfinale für Jugend debattiert am WHG statt. Nachdem sich die Deutschkurse der Einführungsphase in den letzten Wochen intensiv auf die Debatten vorbereitet hatten, debattierten die Kurssiegerinnen und Kurssieger verstärkt durch die Q1 am vergangenen Freitag strittige Fragen, um die Besten der Schule in der Altersklasse II zu küren.

Weiterlesen

Kein normaler Deutschunterricht erwartete die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a am Freitagmorgen, sondern die Begegnung mit dem Dichter Johann P. Tammen.

Weiterlesen

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Wettbewerb Jugend debattiert wurden am vergangenen Freitag von Schulleiter Christian Schrand für ihre erfolgreiche Reise nach Marl geehrt.

Weiterlesen

"Sollen in Stadt- und Gemeinderäten Jugendquoten eingeführt werden? "

Weiterlesen

Diese Streitfrage wurde in der Schulausscheidung Jugend debattiert kontrovers und sehr leidenschaftlich debattiert.

Weiterlesen

Am Freitagmorgen trafen sich Herr Göttsch, der als Begleitperson und moralische Unterstützung mitfuhr, und der Teilnehmer des Wettbewerbs Niklas Meyer bei, Zitat: „Kaiserwetter“ am Hintereingang des Münsteraner Hauptbahnhofes. Außerdem trafen die beiden hier auf zwei Mitreisende vom Gymnasium Paulinum, ebenfalls Schülerin und Lehrer. Nachdem die Viererkonstellation Tickets erworben hatte, begab...

Weiterlesen